Deutsch
Benutzer online: 60

TFPortal.de - Robin Walker Interview

Kurz vor dem Sniper vs. Spy Update durften wir TF-Erfinder Robin Walker 11 Fragen stellen. Diese hat er uns nun beantwortet. Die Fragen waren unteranderem auch auf das damalige Update bezogen, weshalb kleine Passagen etwas veraltet sein werden! Dennoch haben wir eine Menge Informationen von Robin erhalten können! Lest selbst!

 

TFPortal.de: In einem Interview habt Ihr eine 10. Klasse erwähnt. Denkst du wirklich, dass eine weitere Klasse zu eine gute Idee wäre? Wir haben momentan 3 Angriffsklassen, 3 Verteidigungsklassen und 3 Supportklassen - dasselbe 9-Klassen-Schema wie bei Team Fortress Classic.

Robin Walker: Wir haben ein paar Ideen für weitere Klassen, allerdings konzentrieren wir uns momentan eher auf Gegenstände und Spielmodi, die allen Klassen zugute kommen. Eine 10. Klasse würden wir gerne einfügen.  Allerdings ist es mit einem viel höheren Aufwand verbunden, eine zusätzliche Klasse einzufügen, als das bei Gegenständen für bereits existierende Klassen der Fall ist. Darüber hinaus bieten die bestehenden 9 Klassen bereits ein vielseitiges Spielerlebnis, und die meisten Ideen für eine neue Klasse erscheinen uns eher wie wie eine Unterklasse für eine bereits bestehende Klasse. Hin und Wieder gelingt es uns, eine freischaltbare Waffe zu erstellen, die die Spielweise der jeweiligen Klasse derart verändert, sodass es quasi den Einzug einer neuen Unterklasse ins Spiel darstellt.


TFPortal.de: Denkst Du, dass Valve einen dritten Teil von Team Fortress herausbringen wird?

Robin Walker: Momentan lernen wir immer noch eine Menge von der Weiterentwicklung von Team Fortress 2.


TFPortal.de:
Welche  "Meet the Team" Video kommt als nächstes? Bekommen wir mehr Videos wie "Meet The Sandvich" in denen Waffen / Items vorgestellt werden zu sehen?

Robin Walker: "Meet the Spy" ist das nächste. Einer der Gründe, warum wir "Meet the Sandvich" produziert haben, war das unser nächstes "Meet the X" Video noch nicht fertiggestellt war und wir dennoch etwas für die Fans tun wollten. Außerdem hatten wir eine Menge Spaß dabei, ein Sandvich in einen Egoshooter einzubauen, welches sowohl spielmechanisch, als auch im Hinblick auf die künstlerische Umsetzung der Charaktere einen Sinn ergibt. Ich kann mir gut vorstellen, ein weiteres "Meet the X" Video dafür zu produzieren.


TFPortal.de: In einer E-Mail hast du von einem neuen System für die Demos gesprochen an dem ihr arbeitet. Eine Menge Spieler haben berichtet, dass nach einem Update ihre Demos nicht mehr funktionieren. Kannst du uns dazu etwas erzählen?

Robin Walker: Wir nähern uns langsam der Veröffentlichung einer Beta-Version. Unser Vorhaben besteht darin, dass der Spieler nach einer Runde, mit der er besonders zufrieden war (beispielsweise durch einen außergewöhnlichen Kill oder einen rettenden Ubercharge) die Möglichkeit erhält, vom Server eine Demo von dieser Runde anzufordern. Anschließend übermittelt der Server dann eine Demo, die er selbst aufgezeichnet hat. Diese enthält die kompletten Spielinformationen, was im Gegensatz zur Client-seitigen Demo steht, da diese nur die Informationen enthält, die der Client zum Zeitpunkt der Runde "sah". Außerdem wird sie ein neues Format besitzen, welches nicht bei jedem Update von Team Fortress 2 unbrauchbar wird. Dieses Format wird außerdem einige nette Nebeneffekte mit sich bringen. Als Beispiel sei hier das freie Vor- und Zurückspulen innerhalb der Demo angeführt.


TFPortal.de:
Im letzten Update hat man den Spielern die Möglicheit gegeben, die eigenen Statistiken zurückzusetzen. Wird es in Zukunft möglich sein nur fehlerhafte  Bereiche der Statistiken zu löschen? Eventuell schon in einem der nächsten Updates?

Robin Walker: Wir arbeiten an Verbesserungen zu diesem Problem. Das erste Update diesbezüglich wird höchstwarscheinlich die Möglichkeit einführen, dass man die Statistiken löschen kann ohne gleichzeitig die einzelnen  Spielzeiten zu löschen.


TFPortal.de:
Spieler berichten des öfteren das die Performance ihrer Computer mit jedem Update abnimmt. Wisst Ihr über die Probleme von Spielern mit nicht so schnellen Computern bescheid und arbeitet ihr an Lösungen?

Robin Walker: Wir sammeln weltweit zahlreiche Leistungsdaten über TF2 und diese zeigen sogar, dass sich die Performance von TF2 seit der Veröffentlichung verbessert hat, auch wenn man die Hardware Upgrades der Benutzer berücksichtigt. Wir arbeiten sehr viel mit ausgewählten Nutzern, die eine ungewöhnliche Hardwarekonfiguration besitzen, um die Ursache der Probleme zu finden. In den meisten Fällen handelt es sich um das Szenario, in dem der PC zwar mit einer ausreichend starken Grafikkarte (GPU), aber einem vergleichsweise schwachen Prozessor (CPU) ausgestattet ist. TF2 ist eher vom Prozessor, als von der Grafikkarte abhängig. Ein anderer häufiger Grund ist der, dass TF2 nicht für den Spielbetrieb mit mehr als 24 Spielern gedacht war. Speicher- und Prozessornutzung wurden also auf die Auslastung mit maximal 24 Spielern pro Server optimiert. Übersteigt die Spielerzahl einen Wert von ca. 26 ist ein sprunghafter Abfall der Spielleistung auf betroffenen Rechnern zu beobachten. Eben diese Hardwarekonfigurationen stellen genug Leistung für 24 Spieler bereit, führen aber bei 32 Spielern zur Unspielbarkeit.


TFPortal.de: Warum haltet Ihr den Pyro und seine Geschichte so geheim?

Robin Walker: Es macht das "Meet the Pyro" Video umso besser!

TFPortal.de: Im letzten Update wurde das neue Backpack eingeführt und dem TF2 Menü hinzugefügt. Unter anderem fand man dort einen neuen Platz für Kopfbedeckungen. Was kannst du uns dazu sagen? Wird TF2 wie ein MMORPG in dem der Spieler Items sammeln muss?

Robin Walker: Einer der größten Punkte in den Rückmeldungen, die wir von Käufern bekommen haben, bezog sich darauf, dass sie nicht damit zufrieden sind auf welche Art und Weise die freischaltbaren Items mit den Achievements verbunden sind. Es gibt Gründe, warum wir das in der Vergangenheit so gelöst haben, allerdings müssen wir das heute nicht mehr. Wir werden bald auf ein neues System wechseln, in dem Spieler auf vielen verschiedenen Wegen an die Items kommen können. Als eine Konsequenz werden Spieler in Zukunft desöfteren verschiedene Gegenstände mehrfach finden, und evtl. versuchen mehr davon zu behalten, als in unserem System ursprünglich vorgesehen war. Als Lösung implementierten wir das Backpack, welches dem Spieler ermöglicht, zu entscheiden welche Items er behalten möchte und welche nicht. Die Slots für die Kopfbedeckungen  ist für eine andere Gruppe von Gegenständen gedacht, die wir bald ins Spiel integrieren werden. Wir wollen den Spielern mit diesen Items ermöglichen, etwas an dem Aussehen ihrer Lieblingsklasse zu ändern.


TFPortal.de: Welches Schema verwendet ihr bei der Auswahl der Klasse, wenn es um große Updates mit freischaltbaren Waffen und Achievements geht? Mit dem Medic-Update, sollte er populärer gemacht werden, aber warum kamen danach Heavy, Pyro und Scout und nicht Spy, Sniper, Soldier, Engineer oder Demoman?

Robin Walker: Zu Beginn wählten wir die Klassen nach ihrer Beliebtheit. Inzwischen gibt es aber viele Faktoren: vom Schwierigkeitsgrad der bereits gefundenen Ideen, bis hin zum tatsächlichen Vorhandensein irgendwelcher Ideen für die verschiedenen Klassen.


TFPortal.de:  In vielen anderen Spielen können wir Achievements nach dem Schema "Sammle 100x dies, Töte 100/500/1000 von jenem" freispielen. Warum veröffentlicht Valve nicht für alle Klassen entsprechende Achievements, um die Gesamtzahl an Achievements zu erhöhen, und jedem (sei seine Klasse nun schon gepatched oder nicht) die Möglichkeit zu geben etwas zu erreichen? Zum Beispiel ein Achievement "Teile 1.000.000 Schadenspunkte aus", wie es bereits für den Pyro existiert, für alle Klassen?

Robin Walker: Zuerst wurde diese Art von Achievements entwickelt, um einen Puffer zwischen den Spielern, die die Klasse tatsächlich spielen, und Jenen, welche die Klasse nur kurz nach einem Update antesten, zu schaffen. Wir nahmen von ihnen Abstand, als klar wurde, dass das Verknüpfen von freischaltbaren Waffen mit  derartigen Achievements dazu führte, dass Spieler schlecht auf sie reagierten. Jetzt, wo wir Achievements und Gegenstände im Spy & Sniper Update voneinander getrennt haben, werden wir noch einmal darüber nachdenken.


TFPortal.de: Wie würdest du die Entwicklung an Team Fortress 2 beschreiben? Was könne wir alles in diesem Jahr erwarten?

Robin Walker: Generell würde ich sagen, dass ihr "mehr" von uns erwarten könnt. Ich denke dass wir bezügich dessen besser und schneller geworden sind, und dies wird hoffentlich in noch mehr tollen Erfahrungen in Team Fortress 2 enden.

TFPortal English